Von Profis für Profis

KLar

    Einfaches und schnelles Lernen in einer angenehmen Umgebung ohne Röntgenstrahlung

Flexibel

    Üben der Infiltrationen an verschiedenen Pathologien und Anatomien

Direkt

    Sofortige Erfolgskontrolle durch virtuelle Röntgen + CT + 3D Darstellung

Video INFILTRATIONSTRAINER

  • Video Infiltration Trainer

INFILTRATIONSKURSE

Infiltrationen der unteren Wirbelsäule und des Iliosakralgelenkes (ISG) sind effektive Methoden zur Schmerztherapie und liefern zudem wertvolle diagnostische Information zu den Ursachen von tiefen Rückenschmerzen (lower back pain). Die Präzision der Lokalanästhetika-Injektion ist dabei entscheidend.

Durch den Einsatz von mobilen Röntgengeräten (C-Bogen) kann die Sicherheit der Platzierung der Injektionskanüle deutlich erhöht werden. Um die präzise Injektion im Gelenk nachzuweisen, kann zusätzlich Kontrastmittel injiziert werden. Im Röntgenbild zeigt sich dann ein charakteristisches Bild.

Allerdings erfordert die optimale Anwendung des Röntgengerätes zur Infiltration einiges an Erfahrung. Die richtige Ansicht der anatomischen Strukturen im Röntgenbild, das Treffen der idealen Nadeltrajektorie sowie die Interpretation der Position der Nadelspitze müssen erlernt werden. Durch den Einsatz von modernen Hybrid-Simulatoren der Firma Medability können diese Fertigkeiten schnell und einfach erlernt werden.

Die Nutzung von Röntgenstrahlung ist hierzu nicht notwendig. Mit Hilfe von 3D Visualisierungen, realistisch simulierten Röntgen- und CT-Bilder können an Patienten mit Pathologien verschiedenster Schwierigkeitsstufen geübt werden. Die Trainingsszenarien können beliebig wiederholt werden, selbst bei Einsatz von Kontrastmitteln, bis der Lernende die Sicherheit gewonnen und die Instrumentenhandhabung erlernt hat.


Infiltrationskurse: 4,5 Stunden
Kurs 1: 9.00 Uhr - 13.30 Uhr
Kurs 2: 14.00 Uhr - 18.30 Uhr
Teilnahmegebühr: 690 Euro
Fortbildungspunkte sind beantragt


TERMINE
München: Sa. 27.5.2017
Mannheim: Sa. 17.6.2017
Stuttgart: Sa. 24.6.2017
Berlin: Sa. 7.7.2017
Hamburg: Sa. 15.7.2017

Referenten: Dr. Med. Bernd Hölper (Gelnhausen) , Dr. Med. Markus Donat (München)


PRAXISORIENTIERTE ILIOSAKRALGELENK INTENSIVKURSE

Wie stelle ich die Diagnose? Was gibt es zu beachten? Welche Therapien kann ich anbieten? Bereits mit praktischen und schnell erlernbaren Provokationstest kann man eine gute Differentialdiagnostik stellen und das Problem „tiefer Rückenschmerz" deutlich eingrenzen. In diesen 2 ISG Kurs Bausteinen können Sie unter fachkundiger Anleitung eines ISG Spezialisten die verschiedenen Provokationstests und manualtherapeutischen Massnahmen erlernen. Sie haben auf diesem Kurs die Möglichkeit dies ausgiebig im praktischen Teil am lebenden Modell zu trainieren. Das Kursangebot richtet sich nicht nur an konservativ behandelnde niedergelassene Ärzte, sondern auch an Klinikärzte, die diesem Problem durch steigende Anschlußdegenerationen nach Wirbelkörperfusionen oder Hüftendoprothetischen Versorgungen sich immer stärker mit diesem Patientengut konfrontiert sehen.


ISG Intensiv Kurs 1 : 4,5 Stunden
1. Theorie: Anatomie, Mechanik/Bewegungsmuster
2. Hands on intensiv Workshop: Palpation und Provokationstest
Teilnahmegebühr 440 Euro
Fortbildungspunkte sind beantragt


ISG Intensiv Kurs 2: 4,5 Stunden
1. Theorie: Manuelle Therapie, Infiltration
2. Hands on intensiv Workshop: Manuelle Therapie – 5 Griffe
Teilnahmegebühr 440 Euro
Fortbildungspunkte sind beantragt


TERMINE
München: Sa. 1.7.2017
Stuttgart: Sa. 19.8.2017
Berlin: Sa. 11.11.2017
Mannheim: Sa. 9.12.2017

Referent: Dr. Med. Florian Beyer (Kaiserslautern)

Alle weiteren Infos zu den Kursen erhalten Sie unter der Servicenummer +49 621 43739653 oder per E-Mail

Kontakt


Medictraining – Institut für medizinische und virtuelle Fortbildungen
c/o Medicevent GmbH
T 6, 10 · D-68161 Mannheim

M. +49 151 11656033
T. +49 621 43739653
markus.sprengler@medicevent.com

Geschäftsführer / Managing Director:
Markus Sprengler